Die Klarnarchisten


Kontakt:
Robert Leu | Fischerndorf 57 | 8992 Altaussee | +43 (0)664/410 26 77 | robert.leu@aon.at

vlnr.: Robert Leu, Florian Höller, Andreas Langanger, Franz Egger, Philipp Winkler
vlnr.: Robert Leu, Florian Höller, Andreas Langanger, Franz Egger, Philipp Winkler

 

Die Klarnarchisten sind ein Klarinettenquintett aus dem steirischen Salzkammergut und spielen seit 2008. Andreas Langanger, Robert Leu und Philipp Winkler aus Altaussee, Florian Höller aus Grundlsee und Franz Egger aus Pichl-Kainsich.

Das Programm war von Anfang an, kein Programm zu haben. Daher auch der passende Name „Die Klarnarchisten“. Der Idee war, all jene Musikrichtungen welche die Musiker gerne spielen, dafür jedoch selten die Gelegenheit bekommen, im Ensemble aufzuführen. Das musikalische Repertoire reicht von barocken, klassischen und romantischen Werken bis hin zu Jazz und „World-Music“ sowie den bekannten Werken für Klarinettenkammermusik. Da es viele Noten für Klarinettenquartett, jedoch eher wenige für Klarinettenquintett gibt, sind viele der Stücke von Robert Leu oder Andreas Langanger eigens für die Klarnarchisten arrangiert worden.

Neben zahlreichen Gastauftritten bei Konzerten, Lesungen und Vernissagen, veranstalten die Klarnarchisten jedes Jahr ein bis zwei eigene Projekte, zu dem sie sich des Öfteren befreundete Ensembles einladen. 2008 und 2010 gab es Konzerte mit dem Hornquartett „Bel Corno“, 2009 mit dem Blechbläserquintett „Die Brasspass“ und dem Grazer Vocalensemble „Soundstrand“. 2011 stand es einen Abend mit dem Ausseer Streichquartett am Programm sowie 2012 mit dem Blechbläserquintett “Goiserer Blech & Co”. Im Frühling 2013 gestalteten die Klarnarchisten einen gemeinsamen Konzertabend mit dem MGV Liedertafel und dem Frauenchor Bad Aussee. Im Herbst 2013 reiste das Ensemble nach Griechenland, genauer nach Thessaloniki, der Wirkungsstätte eines guten Freundes: Maestro Karolos Trikolidis. Nach einem großartigen Konzert im hiesigen Konzerthaus folgte am Tage darauf der Aufstieg zum Olymp, gemeinsam mit dem für diese Reise gegründeten Blechbläserquartett „Olympus“, deren Mitglieder ebenfalls aus dem Ausseerland und der übrigen Steiermark kommen.

Aufgrund der vielen anderen musikalischen Aktivitäten der Musiker, sind nur zwei bis drei Projekte pro Jahr möglich. Dafür werden die Proben immer liebevoll als „Therapiesitzungen“ bezeichnet. Auf jeden Fall werden die Klarnarchisten ihrem Namen treu bleiben und bei den nächsten Konzerten wieder mit „Gehörtem“ und bisher noch „Ungehörtem“ aufwarten.

Unsere Partner

Soundlight 

ApConsult

 

Salzwelten

Salinen Austria

Wir möchten Ihnen auf unserer Weblösung den bestmöglichen Service bieten. Daher speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. mehr Information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close